Lebensmotto – das Leben positiv sehen

 

Viele von uns haben ein Codex oder ein Motto nach dem sie ihr Leben gestalten. Einige von uns richten ihr ganzes Leben danach aus und andere ändern es doch öfters. Auch ich gehöre zu den Menschen, die nach mehr oder weniger festen Prinzipien lebt. So ist es mir in meinem Leben wichtig, Dinge positiv zu sehen. Es bringt nichts über Fehler. Probleme und Co. zu jammern.

Jeder von uns hat Dinge im Leben die nicht so gut laufen. Wichtig ist meiner Meinung nur, wie wir damit umgehen. Es kommt entscheidend darauf an wie wir Probleme und Fehler sehen und bewerten. Es liegt an uns ob wir es als Chance wahrnehmen oder ob wir verzweifeln. Mit diesem Artikel möchte ich mich an der Blogparade „Wie lautet Dein Lebensmotto?“, beteiligen.

 

Die Dinge des Lebens positiv sehen

Wenn ich mein bisheriges Leben betrachte, dann gibt es auch bei mir Situationen und Dinge im Leben, die mir Selbstzweifel und Grübeln gebracht haben. Im Grunde bin ich aber ein sehr positiver Mensch. Ich lebe danach und bewerte die meisten Dinge mit wohlwollenden Gefühl. Ich sehe Fehler als Lektion und Probleme als Chance. Dies hat mir schon bei sehr vielen Hürden des geholfen.

Ein Beispiel dafür ist mein beruflicher Werdegang. Ich starte in mein Leben mit eher schlechten Voraussetzungen. Meine Schulbildung endete damals mit einem eher schlechten Hauptschulabschluss. Bei uns in Bayern gibt bzw. gab es damals noch den Qualifizierenden Hauptschulabschluss, welchen ich nicht schaffte. Ich hatte aber dennoch das Glück eine Berufsausbildung zu bekommen, die ich mit einem Gesellenbrief abgeschlossen habe. Ich startet trotz meinem schulischen Versagen Weiterbildungen und ging ungewöhnliche Wege. Ich machte Weiterbildungen zum Fachwirt, Betriebswirt usw. Sogar an die Universität habe ich es geschafft, worauf ich trotz Fehlschlag sehr stolz bin.

Heute blogge ich und bin erfolgreich im Online Marketing unterwegs. Ich schreibe trotz einem 4er in Deutsch in der Hauptschule regelmäßig Blogbeiträge, die von mehr als 10 000 Leuten pro Monat gelesen werden. Würde ich mein Leben immer nur negativ sehen und nicht positiv durch das Leben gehen, wäre ich nicht da wo ich jetzt bin.

 

Lebensmotto – das Leben nicht zu ernst nehmen

Die Dinge und Situationen des Lebens positiv sehen, ist ein entscheidendes Lebensmotto auf meinem Weg. Doch braucht es meiner Meinung nach mehr als ein Motto. Ein Lebensmotto ist eine hilfreiche Stütze, aber auch nicht mehr. Denn würde ich nur alles positiv sehen, dann würde ich Fehler, Betrüger usw. nie im Vorhinein erkennen. Trotz positivem Denkens braucht es auch eine gewisse Selbstreflektion und die Fähigkeit andere Menschen und der Absichten einzuschätzen.

Was ich außerdem für eine entscheidende Tugend halte ist, wenn man das Leben nicht so ernst nimmt. Diese Einsicht passt gut zu meinem Lebensmotto. Denn nur, wenn man Fehler und Probleme nimmt wie sie sind, kann man auch positiv in die Zukunft blicken, oder? Das Leben ist in gewisser Weise wie ein Spiel und wer nicht verlieren kann, tut sich ungemein schwer damit. Es bringt nichts sich über alles und jeden aufzuregen, weil wir am Ende sowieso immer das Gleiche bekommen. Das Leben endet mit dem Tod und wir tun gut daran, so viele schöne Momente wie möglich auf der Welt zu haben. Was bringt es da, wenn wir uns über unsere Nachbarn und Kollegen aufregen? Das bringt nur verlorene Zeit für Produktives. Es ist verlorene Zeit, die wir für Dinge aufwenden hätten können, die uns erfolgreicher oder glücklicher machen.

 

Lebensmotto auch im Privatleben

Vor zwei bis drei Jahren habe ich eigentlich nur gearbeitet. Freizeit hatte ich nicht und jene Stunden die ich frei hatte, verbrachte ich mit Essen. Dieser Umstand brachte es mit sich, dass ich zwar gutes Geld verdiente und beruflich erfolgreich war, aber auch viele Kilo zulegte. Ist ja logisch, dass gutes Essen und wenig Bewegung den Zeiger der Waage in eine negative Richtung bewegte. Zu meinen Spitzenzeiten wog ich 110 Kilogramm auf eine Größe von 173 cm. Mein Hals gab es nicht mehr und Hosen die ich mir kaufte, waren viel teurer als bei schlanken Menschen.

Trotz alledem dachte ich positiv und raffte mich auf. Irgendwann legte ich den Schalter noch mehr um und ich erreichte ein für viele Menschen unmögliches Ziel. Heute wiege ich ca. 80 Kilogramm und treibe regelmäßig Sport. Gesunde Ernährung gehört zu meinem Leben und mein Arzt ist mit meinen Blutwerten sehr zufrieden.

Wäre ich in dieser Zeit voller Selbstzweifel und ohne positiven Glauben an mich gewesen, hätte diese Veränderung nicht funktioniert. Auch dieses Beispiel zeigt doch ganz gut, wie mir eine positive Einstellung im Leben geholfen hat. Es ist aus meiner Sicht ein sehr entscheidendes und vor allem wichtiges Lebensmotto.

 

Natürlich gibt es auch Schattenseiten

Wer positiv durchs Leben geht, der sieht das Leben mit anderen Augen. Es gibt viele Türen die sich öffnen und es geht einem einfach besser. Das Ganze ist aber nicht nur rosig. So sind Menschen mit einer positiven Grundhaltung zum Leben, viel anfälliger für Betrüger. Auch ich tappte in meinem Leben schon in sehr viele Fallen. Sicherlich sehe ich das als Lektion des Lebens. Doch die Situationen waren da und haben mein Leben nicht immer in zum Guten beeinflusst.

Daher ist es, wie vorhin bereits erwähnt sehr wichtig, ein gewisses Gespür zu entwickeln und sich trotz Euphorie immer auch zu reflektieren. Ein sehr großer Vorteil im Leben diesbezüglich ist es, dass ich verheiratet bin. Schon oft war ich mit Dingen Feuer und Flamme. Meine Frau bremste mich dann und so reflektierte ich die Dinge des Lebens mehr. Nicht immer hatte sie recht und dennoch hat mir meine Frau geholfen Fehler zu vermeiden. Genau so soll es in einer Ehe aber auch sein. Es ist gut, wenn sich zwei Menschen so ergänzen.

 

FAZIT: Ich lebe nach dem Lebensmotto, dass ich Dinge und Situationen positiv wahrnehmen und bewerten möchte. Nicht immer gelingt das und ein Lebensmotto ist auch kein Allheilmittel für Erfolg und Glück. Dennoch ist es ein Faktor, der mein Leben in eine tolle Richtung gelenkt hat, was auch bei vielen anderen erfolgreichen Menschen der Fall ist. Es bringt nichts immer zu jammern und sich über die Fehler und Probleme des Lebens zu ärgern. Wer eine positive Grundeinstellung hat, lebt meiner Meinung nach besser.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.